Digitales Archiv der Geschichte der Sorben in der Weimarer Republik und der Zeit des Nationalsozialismus

Das Sorbische Kulturarchiv ist das einzige öffentliche Spezialarchiv für sorbisches und sorabistisches Archiv- und Sammlungsgut. Es verwahrt zahlreiche Dokumente sorbischer Provenienz, Nachlässe, Akten und weitere Medien bedeutender Persönlichkeiten, Vereinigungen und Institutionen. Die Parallel- und Gegenüberlieferung zu den hier verfügbaren Quellen befindet sich häufig nicht geschlossen an einem Ort, sondern ist über verschiedene Archive und Sammlungen verteilt. Sorabistisch Forschende stehen damit jedes Mal aufs Neue vor der Herausforderung, umfangreiche Recherchen nach einzelnen Details in einer Vielzahl von Archiven anzustellen. Vor diesem Hintergrund hat das Sorbische Institut das „Digitale Archivportal zur Geschichte der Sorben“ aufgebaut, um Interessierten einen komfortablen Einstieg in die quellengestützte Beschäftigung mit sorabistischen Themen zu bieten. Im Rahmen des Projektes wurden, zunächst mit Fokus auf den Zeitraum 1918 bis 1945, einschlägige Unterlagen in zahlreichen nationalen und internationalen Archiven und weiteren Verwahrorten recherchiert, verzeichnet und teilweise digitalisiert. Die Verzeichnungsdaten werden zusammen mit den Digitalisaten auf dem Archivportal zugänglich gemacht.